Datensicherungskonzept für meine Fotos

Bild von Robert Scoble
Bild von Robert Scoble - http://www.flickr.com/photos/scobleizer/3010586378/

Heute möchte ich euch das Datensicherungskonzept für meine Fotos und andere persönliche Daten vorstellen, weil ich mir denke, dass es vielleicht auch für den ein oder anderen da draußen von Interesse sein könnte.

1. Synchronisieren der Daten innerhalb des Rechners

Als erstes sichere ich alle aktuellen Bilder und die Lightroom Kataloge regelmäßig auf eine zweite Festplatte im Rechner. Sollte ich in den Arbeitsverzeichnissen dann mal aus versehen etwas überschreiben oder löschen kann ich die Datei schnell wieder herstellen.

2. Sicherung auf eine externe Festplatte

Der nächste Schritt ist eine Sicherung auf einer externen 1 TB Festplatte, welche nur während der Sicherung mit dem PC und dem Stromnetz verbunden ist. Ansonsten liegt die Festplatte im Schrank.

3. Onlinebackup

Seit letzter Woche sichere ich meine Daten zusätzlich noch in der Cloud. Denn was nützt die externe Festplatte wenn es zum Beispiel im Haus brennt?

Als Dienstleister habe ich mir dafür Mozy ausgesucht. Ich habe Mozy Home Free (bis 2 GB, kostenlos) für die Sicherung der restlichen privaten Daten bereits längere Zeit genutzt. Nachdem ich mit VDSL50 nun auch über genügend Upstream-Geschwindigkeit verfüge, stellte ich auf Mozy Home um. Damit habe ich jetzt unbegrenzt Speicherplatz zur Verfügung.

Das Initialbackup aller meiner Fotos und sonstigen Daten (ca. 250 GB) dauerte knappe 4 Tage. Jetzt wird immer nur noch täglich eine Differenzsicherung gemacht. Die Wiederherstellung eines zufällig bestimmten Verzeichnisses mit knapp 1 GB an Daten als Testlauf verlief ebenfalls problemlos.

Mozy Home kostet 4,95$/Monat. Wenn man sich gleich für ein Jahr festlegt und bezahlt kriegt man einen Freimonat und bei zwei Jahren  drei Freimonate.

Ich habe mich u.a. auch für diesen Dienstleister entschieden weil er eine Tochtergesellschaft von EMC² – einem renommiertem  Storagespezialisten im Unternehmensbereich –  ist. Ein weiterer Punkt ist, daß Mozy einer der wenigen Anbieter ist, die unbegrenzt Speicherplatz für einen Festpreis anbieten. Die meisten deutsche Anbieter haben ein Limit (z.B. Strato HiDrive Media mit 100GB) ab dem sie dann pro GB Geld verlangen oder sie rechnen gleich nach Kapazität und Traffic ab (Amazon S3 basierte Lösungen). Die einzige mir bekannte Alternative wäre Carbonite. Da ich jedoch, wie oben bereits erwähnt, die kostenlose Lösung von Mozy schon über längere Zeit getestet habe blieb Mozy.


Habt ihr Erfahrungen mit anderen Anbietern gemacht, so würde es mich freuen wenn ihr in den Kommentaren darüber berichtet!

22. Fotostammtisch Nürnberg/Fürth

Es findet wieder unser monatlicher Stammtisch statt.
Diesmal treffen wir uns am Donnerstag, 27.05.2010

im

Landbierparadies
Fürth / Dambach beim Sportplatz 1860
Coubertinstraße 11

Treffpunkt ist wie immer 19.00 Uhr

Es sind natürlich alle herzlich Willkommen, gerne könnt ihr auch Freunde, Bekannte oder sonst wen mitbringen. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen.
Bitte um baldmöglichste Anmeldung, da diesmal Plätze reserviert werden. Anmeldung entweder bei Andreas Weitzel oder über unsere Facebookgruppe.

Fotobörse Darmstadt und meine beiden Neuen….

Letzten Sonntag waren Mela und ich ja auf der Internationalen Fotobörse in Darmstadt. Wenn Illuminate mit Ende dreißig den Altersdurchschnitt schon erheblich gesenkt hat, dann waren wir mit unseren 34 und 25 Jahren nochmal ein gewaltiger Schub nach unten. ;)

Die Preise konnte man größtenteils vergessen. Aber es waren tolle Kameras zu bestaunen und der nette Plausch mit TillaPe und Michael am Spürsinnstand war es auf jeden Fall wert. Illuminate haben wir auch noch kurz dort getroffen. Schön mal ein paar Leute aus der Twitterwelt persönlich zu treffen.  Ausserdem wollte ich ja sowieso ein paar Sachen bei meinem Stammdealer mitnehmen, z.B.  das Digibase C41 Farbentwickler Kit (vielleicht komme ich am WE endlich dazu es auszuprobieren) und ein paar der letzten Rollei R3 135.

Ausserdem liebäugle ich schon seit längerem mit einer Nikon F90x, da eine analoge KB-SLR noch in meinem Kameraarsenal fehlte. Ich wollte die Hoffnung schon aufgeben und mich dann doch vielleicht mal wieder in der Bucht auf Schatzsuche begeben, als ich sie entdeckte. Zuerst eine für 85 Euro und schräg dahinter eine für 59 Euro. Einziger Unterschied, die günstigere hatte ein paar Kratzerchen. Aber das ist ja völlig nebensächlich wenn sie sonst in Ordnung ist. Für den Preis habe ich sie nach einem kurzen Test sofort gekauft.

Ich denke ich werde auf jeden Fall wiederkommen im Herbst. Dann wahrscheinlich mit einem konkreten Einkaufszettel und vielleicht auch um sich mal danach noch mit ein paar Leuten aus Twitter zu treffen.

Auf dem nach Hauseweg machten wir dann noch einen Abstecher zur Packstation um die zweite "90er" (eine Nikon D90) in Empfang zu nehmen welche ich am Donnerstag bei Amazon geordert hatte. ;)

Hier sind nun die beiden neuen Familienmitglieder:

Nikon D90 & F90x

Erste Bilder die mit den beiden geschossen werden wird es wohl in den nächsten Wochen geben.